Newsletter bestellen



 Suche



Gefördert von:


 


 


 


 


 

 



Wohnmöglichkeiten

 

Wie man bei uns wohnen kann:

 

Wohngemeinschaft

 

In der WOGE leben 10 Jugendliche - Mädchen und Burschen zwischen 13 und 19 Jahren, die aus den verschiedensten Gründen nicht in ihrer Familie bleiben können. Sie werden rund um die Uhr von acht Fachkräften betreut, die sich um das Wohl der Jugendlichen bemühen. Den Jugendlichen stehen 6 Einzelzimmer und 2 Doppelzimmer zur Verfügung. Jugendliche, die neu einziehen, bekommen ein Doppelzimmer. Später, wenn sie sich eingelebt haben, können sie in ein Einzelzimmer übersiedeln.

 


 

 

Betreutes Innenwohnen

 

2 Jugendliche, die schon lange in der Woge leben und ein gewisses Maß an Selbständigkeit erlangt haben, können in eine der zwei Garconnieren ("Betreutes Innenwohnen"), die der Wohngemeinschaft direkt angeschlossen sind, übersiedeln.

Dort können sie die Selbständigkeit erproben, sind aber noch immer unter einem Dach mit den Betreuern, wenn sie Rat und Hilfe benötigen (und sind nebenbei auch noch unter der Kontrolle der Betreuer).

 

Betreutes Außenwohnen

 

Der nächste Schritt in die Selbständigkeit ist das "Betreute Außenwohnen": für Jugendliche, die sich schon selbst versorgen können, aber noch immer Unterstützung benötigen, wird eine kleine Wohnung gemietet. Der schon bekannte Bezugsbetreuer vereinbart Termine mit dem Jugendlichen und hilft noch bei der Geldeinteilung, bei Problemen oder sonstigen Dingen. Im Moment werden 9 Jugendliche auf diese Weise betreut.

 

Nachbetreuung

 

Jugendliche, die das betreute Außenwohnen nicht benötigen, weil sie entweder zurück zu den Eltern ziehen oder schon ganz selbständig sind, können noch eine kurze Zeit von ihrem Bezugsbetreuer nachbetreut werden.

 

Stammtisch

 

Eine weitere wesentliche Form der Nachbertreuung ist der regelmäßig stattfindende Stammtisch. Alle ehemaligen Woge-BewohnerInnen werden zu einem Treffen mit den BetreuerInnen außerhalb der Woge eingeladen, um Informationen auszutauschen, von alten Zeiten zu erzählen und sich wieder einmal in Ruhe zu unterhalten.

 

 

To top