Newsletter bestellen



 Suche



Gefördert von:


 


 


 


 


 

 



Aufnahme

 

Die Teilnahme an der Tagesstätte SALUTO wird vom Land Kärnten finanziert. Deswegen ist es erforderlich, einen Antrag bei der Wohnsitzgemeinde zu stellen. Der Antrag kann sich konkret auf SALUTO beziehen. Um heraus zu finden welche Unterstützung für die jeweilige Person passt, ist ein psychologisches Gutachten und ev. auch ein Besuch beim amtsärztlichen Dienst erforderlich. Oft werden antragsstellende Personen vom Amt der Kärntner Landesregierung zu einem Gespräch eingeladen, um die Wünsche und Möglichkeiten zusammen zu führen. Sobald die passende Beschäftigungsmöglichkeit dann gemeinsam gefunden ist, wird vom Land ein Bescheid ausgestellt und es kann eine Aufnahme bei SALUTO oder einer anderen Einrichtung erfolgen.

 

Das mag kompliziert klingen, ist aber in der Umsetzung nicht so schwierig, weil SALUTO und auch die Mitarbeitenden beim Amt der Kärntner Landesregierung antragsstellende Personen sehr bemüht unterstützen.

 

Wenn eine Aufnahme bei SALUTO gewünscht und vom Land finanziert wird, sind damit alle Hürden bewältigt. Es gibt bei SALUTO kein zusätzliches Aufnahme- oder Auswahlverfahren, auch keine Probezeit oder ähnliches.

 

Kennenlerntage:

 

Bevor Sie einen Antrag stellen, können Sie auch einige Kennenlerntage bei SALUTO absolvieren. So haben Sie die Möglichkeit eine Tagesstätte und ihre Abläufe kennen zu lernen. Schließlich ist es leichter etwas zu beantragen, was man schon kennt. Die Kennenlerntage sind auf 5 Tage beschränkt, mehr geht sich bei uns leider nicht aus. 5 Tage sind aber sicher genug um einen Eindruck zu erhalten. Die Kennenlerntage können auch aufgeteilt werden.

 

 

To top